Theaterverein und Treue Weiber Gruppe beim Reichsstadtfest

 

Am 13.06 und 14.06 fand in Bad Wimpfen das historische Reichsstadtfest statt. Die Stadt Weinsberg wurde dabei vertreten durch die Treue Weiber Gruppe um Martina Nitsche und den Theaterverein. Beide Vereine nahmen an beiden Festtagen am historischen Umzug teil, der am Samstag aus 350 und am Sonntag sogar aus 500 Teilnehmern bestand.

Bei Kaiserwetter waren auch die Zuschauer entlang der Strecke bester Laune und spendeten uns großen Applaus, besonders dann, wenn die Frauen Ihre Männer trugen. Der Theaterverein umrahmte die Szene mit einem Herold (Matthias Pfitzenmaier), einem Fahnenträger (Helmuth Henrich), König Konrad (Herbert Blumberg), dem Pfaffen (Christian Dauz) und 2 adligen Pärchen ( Judith Frank, Bianca Deli, Birgit Kirchner, Oliver Schmidt, Sigi Müller und Rolf Merkle).

Eine Veranstaltung, die wir gerne wiederholen. Unser Dank gilt auch der Stadt Weinsberg für die angenehme Zusammenarbeit.

Kontaktaufnahme mit dem Dracula

Am 05.07.2013 ist es soweit. 30 Mitglieder des Theatervereins fahren nach Ochsenhausen, wo auf der dortigen Freilichtbühne die Premiere des Dracula stattfindet. Der Dracula, der uns 2014 auch auf der Weibertreu erwartet. Wir sind alle sehr gespannt und voller Vorfreude auf das Stück.

Bedanken möchten wir uns bei unserem Förderverein, der sich dazu bereiterklärt hat, die Kosten für die Hin- und Rückfahrt zu übernehmen.

 Bannermasten

Pünktlich zur Premiere des Totentanzes am 16.11.2011 kann der Theaterverein Weinsberg eine weitere „Erstaufführung“ vorweisen.
Der Theaterverein hat an den Ortseingängen von Weinsberg nach Heilbronn und nach Öhringen Bannermasten aufgestellt, damit zukünftig Veranstaltungen professionell beworben werden können.
  
Weitere Masten in Richtung Ellhofen werden folgen. Damit haben wir uns einen Traum verwirklicht, an dem wir über mehrere Jahre gearbeitet haben. Großer Dank in diesem Zusammenhang gebührt  dem Theaterförderverein, der diese Anschaffung durch seine finanzielle Unterstützung erst ermöglicht hat.

Die Banner für den Totentanz hängen jedenfalls schon und werden für zukünftige Veranstaltungen folgen.

  

Wer für den Totentanz noch Karten kaufen möchte, kann diese für folgende Termine erwerben:
 
16.11., 18.11., 19.11., 25. und 26.11.2011, jeweils um 19.30 Uhr am Grasigen Hag in Weinsberg (bei der Johanneskirche), Karten sind für 9€ (inkl. 1 Punsch oder Glühwein) an folgenden Vorverkaufsstellen in Weinsberg erhältlich:


Buchhandlung Margarete Back, Traubenplatz 6, Tel 07134/15282


Sportecke Weinsberg, Heilbronner Straße 63, Tel 07134/8888


Abendkasse

oder online unter www.theaterverein-weinsberg.de


 

Sollte das Wetter eine Aufführung im Freien nicht zulassen, spielen wir in der Kirche, so dass die Veranstaltung in keinem Fall ausfällt! Wir freuen uns auf Sie!

 

 Weinsberger Herbst 2011

Wie schon in den letzten Jahren üblich, so hat auch dieses Jahr der Theaterverein Weinsberg an der Eröffnung des Weinsberger Herbstes mitgewirkt.


  

 Voll besetzt waren die Reihen, als Punkt acht am Freitagabend König Konrad (Siegbert Müller) und Gattin (Monica Kraus), gesäumt vom Herold (Matthias Weller) und zwei Gardisten (Gerald Trinckauf und Matthias Pfitzenmaier) zur Bühne schritten. Dort kostete König Konrad das Ergebnis Jahrhundertelangen Weinbaus und sprach zusammen mit den Besuchern ein Loblied auf den Wein, um dann das Wort und den Weinpokal an die Weinprinzessin weiterzureichen.

 

Allen Beteiligten an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank!

Der Theaterverein nimmt am Kinderferienprogramm teil!

 

Der Theaterverein Weinsberg hat 2011 zum ersten Mal am Kinderferienprogramm der Stadt Weinsberg teilgenommen. Es ist traumhaftes Wetter, als wir die Kinder um kurz vor zehn am 30.08 auf der Burgruine Weibertreu erwarten.

Körperakrobatik, Turnen und ein kleiner Sketch stehen für die 7 teilnehmenden Kindern auf dem Plan. Organisiert hat alles Katrin Bayer, die sich seit Jahren nicht nur auf der Bühne für den Theaterverein engagiert, sondern selbst einmal 4 Jahre im Zirkus gearbeitet hat.

Kein Wunder, dass die Kinder Ihr quasi blind folgen. Zuerst wird sich aufgewärmt, dehnen, strechen, dann eher einfache Übungen wie Rolle vorwärts, schnell aber Hand- und Kopfstand, und für diejenigen, die sich trauen, auch einen Salto Rückwärts.

So kommen auch die zwei Jungs, Jan und Tom auf Ihre Kosten. Auch die Mädchen sind mit großem Eifer dabei, allen voran Carmen, die selbst schon mal im Turnen war, und auch der erst 7 jährigen Vivi merkt man deutlich an, dass sie Kunstrad fährt und eine gute Körperbeherrschung hat.

Nach dem Turnen steht die Akrobatik an: wir bauen Menschenpyramiden, wobei Matthias Pfitzenmaier, Vorstand des Theatervereins, als "unterster Pfeiler" agiert. Auch beim Jonglieren, Diabolo spielen und dem Üben mit den Hula Hoop Reifen haben die Kinder große Freude. Sina schafft sogar mehrere Reifen auf einmal!!

Nach zwei Stunden dann die wohlverdiente Pause: wir stärken uns am Burgkiosk mit Getränken und einem Paar Wienerle. Nach der Pause spielen wir Theater: ein kleiner Sketch "Bienchen, Bienchen gib mir Honig" ist schnell erzählt und kommt gut an: in wechselnden Rollen spielen die Kinder die Szene solange durch, bis es klappt, denn gegen Ende sollen ja Mama und Papa sehen können, was ihre "Kleinen" so gelernt haben.

Um kurz vor zwei ist es dann auch soweit: vor den Eltern findet einen kleine Abschlussshow statt, auf der alle Kinder große Akrobaten sind, so dass sich der Tag mit viel Beifall dem Ende zuneigt!

Uns hat es sehr gefallen! Einen Dank nochmal an alle Kinder: Ihr wart spitze! Wir freuen uns auf 2012, vielleicht sogar auf der Bühne im Rahmen der Burgfestspiele!

[Fotos: Margit Stöhr- Michalsky, Heilbronner Stimme]

 

Weitere Beiträge ...

  1. Projekte 2011
  2. Das war schön