Wenn das Untier mampft und brummt

[Text Joachim Kinzinger, Fotos Mario berger, Heilbronner Stimme]

 Weinsberg - Bei stampfenden Füßen gerät die Tribüne ins Schwingen. Mit tosendem Applaus beglückwünschen rund 400 Kinder und Erwachsene das Ensemble. Keine Frage: Die Premiere des Kinderstücks "In einem tiefen dunklen Wald" bei den Weibertreufestspielen in Weinsberg ist ein Erfolg.

Theater, Tanz, Musik und Gesang verschmelzen zur Einheit. "Ich bin sehr zufrieden", strahlt Regisseur Robert Zapatka. Er fügt hinzu: "Die Spannung war da, die Reaktion der Kinder sehr schön."

Darsteller spielen und singen überzeugend
 
 

 

 

 

Die Erzählung von Paul Maar hat Regisseur Zapatka auf der Burgruine fantasievoll in Szene gesetzt: kindgerecht, einem Spannungsbogen, der nie abfällt. Stets bleiben die Zuschauer auf der Tribüne aufmerksam.

Geräusche, Effekte, Klänge und Lieder mit verschiedenen Instrumenten aus Indien, Afrika und Europa hat Andre Coluccelli aus Weinsberg in seine prägnante Musik einfließen lassen. "Alles ist handgemacht", sagt Coluccelli, ob mittelalterliche Tänze oder poppige Songs. Zudem verzaubern Tänzerinnen vom Weinsberger Ballettstudio Lindner-Klodt das Geschehen. Die Darsteller überzeugen nicht nur schauspielerisch, sondern auch gesanglich.

 

Proben auf der Burg

Endlich hat das Warten ein Ende. Nachdem das Ensemble uneres Kinderstückes bislang im Foyer der Realschule geprobt hat, finden die Proben seit Ostern am Originalschauplatz auf der Weibertreu statt.
Es entsteht während der Probe  gleich eine ganz neue Athmosphäre, es fällt leicht, sich vor der historischen Kulisse die beiden Königreiche vorzustellen, deren Töchter im Stück die Hauptrolle spielen.

Moya Pfitzenmaier als zickige PrinzessinRosalinde Henriette Audora, der kein Mann gut genug erscheint
und die sich deshalb von einem Monster entführen lässt, weil sie hofft, es werde sie ein ganz ganz außergewöhnlicher Prinz aus dessen Klauen befreien.

 Und Rebekka Schwarz als pfiffige Prinzessin Simplinella, die zwar nicht direkt hinter
Audroa her ist, aber sich von deren Rettung ein Stück Ihres Königreiches verspricht.

Worum es in dem Stück geht??

Das weiß Fabienne-Deniz Hammer, die die Rolle des Erzählers übernommen hat,
die in das Stück einführt und immer wieder zwischen einzelnen Szenen überleitet auch zwischen den Königsfamilien, die dargestellt werden von Günther Hörl und Corinne Raff sowie Andreas Bonnaier und Britta Helmich.

Lassen sie sich überraschen von einem bezaubernden Märchen mit selbst komponierter Musik (Andre Colucelli) und einem tanzenden Hofstaat (Renate Lindner Klodt) und besuchen Sie uns auf der Weibertreu im Juli 2012.
Karten zum Preis von 10€ für Erwachsene und 8€ für Kinder kaufen sie am besten online auf unserer Homepage unter der Rubrik "Onlinekarten" rechts in der Menüleiste.

Endlich wieder ein Kinderstück!!! Paul Maar, In einem tiefen dunklen Wald

  

Prinzessin Henriette-Rosalinde-Audora ist nicht nur ziemlich schön, sondern auch ziemlich eingebildet. Und weil ihr keiner der Bewerber, die um ihre Hand anhalten, gefällt, beschließt sie, sich von einem Untier entführen zu lassen. Der mutige Prinz, der sie befreit, soll ihr Gemahl werden und dazu das halbe Königreich als Belohnung erhalten.

Aber das Untier – vermutlich ein Vegetarier – ist überhaupt nicht an der Prinzessin interessiert, sondern nur an den leckeren Pralinen, die sie bei sich hat. Und auch sonst läuft nicht alles nach Plan.

Die Prinzen die ausziehen, Henriette-Rosalinde-Audora zu retten, kehren einer wie der andere unverrichteter Dinge nachhause zurück. Bis sich schließlich Simplinella, Prinzessin von Lützelburg, aufmacht, ihrerseits ihr Glück zu versuchen...

Wir freuen uns, in 2012 wieder ein Kinderstück in eigener Regie präsentieren zu können. Das Stück ist für Kinder zwischen 5 und 12 bestens geeignet.

 Premiere des Stücks ist am Dienstag, dem 10. Juli 2012, weitere Aufführungstermine sind am Donnerstag, dem 12. Juli 2012, Freitag den 13. Juli 2012, Sonntag den 15. Juli 2012, Dienstag den 17. Juli 2012, Donnerstag den 19. Juli 2012, Freitag den 20. Juli 2012 und Samstag den 21. Juli 2012. Unter der Woche beginnt das Stück um 10.30 Uhr am Wochenende um 15.00 Uhr.

Die Karten kosten für Erwachsene 10 €, für Kinder 8 € und sind an folgenden Vorverkaufsstellen ab dem 15.02.2012 erhältlich:

 

Sportecke Weinsberg, Heilbronner Straße, Weinsberg, Heilbronner Straße 63, Tel: 07134/8888

Buchhandlung Back, Traubenplatz, Weinsberg, Tel: 07134/07134 15282

First Reisebüro, Weinsberg, Hauptstr. 9 ,Tel: 07134/98 50 0

Online ab sofort unter dem Navigationspunkt "Onlinekarten" am rechten Rand


Wir würden uns freuen, Sie und Ihre Kinder als Zuschauer auf der Weibertreu begrüßen zu dürfen.



 

 In einem tiefen dunklen Wald – Proben laufen


„In einem tiefen dunklen Wald" ist das Stück, das der Theaterverein Weinsberg dieses Jahr als Kinderstück im Rahmen der Weibertreufestspiele aufgeführt.
 

Robert Zapatka (Regisseur) bittet die Anwesenden zur Ruhe, der Schluss des Stückes steht heute zur Probe. Anwesend sind Claudia Böhm als Monster, Moya Pfitzenmaier als Prinzessin Audora, Rebekka Schwarz als Prinzessin Simplinella, Justus Imkampe als Küchendiener Moritz, Paula Giese, die den Prinzen Edmond spielt und Fabienne-Deniz Hammer, die die Rolle des Erzählers übernommen hat. Zuerst wird die Szene gelesen. Dann stellt der Regisseur die Szene, lässt sie du spielen, gibt immer wieder Anweisungen an die Darsteller, die diese bereitwillig umsetzen.
 
Seit Anfang Januar laufen die Proben für das Kinderstück, das von insgesamt sechs Erwachsenen Personen und sechs Jugendlichen dargestellt wird. Allen ist die Spielfreude anzumerken, fast alle Schauspieler des Ensembles sind schon ein oder mehrere Male auf der Bühne gestanden und haben Theatererfahrung.
 
In dem Märchen geht es um eine zickige Prinzessin, die sich von einem Monster entführen lässt, damit ein wahrhaft tapferer Prinz sie rette. Aber letztlich kommt alles ganz anders, als sich die Prinzessin Audora sich das vorgestellt hat.
 
In dem Kinderstück gibt es neben den schauspielerischen Elementen auch Musikeinlagen und mehrere Tänze, die das Weinsberger Ballett Studio Lindner-Klodt einbringen wird. Die Musik für das Stück hat André Colucelli geschrieben, der in Weinsberg eine Musikschule betreibt. Das Ensemble ist sich sicher, dass die Aufführungen auf der Weibertreu im Juli 2012 für die Zuschauer ein „bezauberndes“ Ereignis werden.
 
Aufführungstermine sind der 10.07, 12.07, 13.07, 15.07, 17.07, 19.07, 20.07 und 21.07 unter der Woche je 10.30 Uhr am Wochenende um 15.00 Uhr.
 
Karten kosten für Erwachsene 10€ für Kinder/Jugendliche bis 16 Jahren 8€, für Gruppen ab 20 Personen gewähren wir einen Nachlass von 10%.
 
Die Karten sind jeweils erhältlich unter www.theaterverein-weinsberg.de oder vor Ort in Weinsberg beim Reisebüro First, Hauptstraße 9, 07134/98500, der Buchhandlung Back, Traubenplatz 6, 07134/15282 oder der Sportecke Weinsberg, Heilbronner Straße 63, 07134/8888.