Vorhang zu – Licht aus!

 

 

 

Mal wieder hat der Theaterverein Weinsberg e.V. um das Regieteam Deuster/Trinckauf gezeigt, wie man mit überschaubarem Aufwand gutes Theater machen kann. Zusammen mit der WG Heilbronn und der Ellhofener Metzgerei Reinhart haben die Mitglieder des Theatervereins in der eher nüchternen Abtropfhalle ein stilvolles Ambiente geschaffen. Dank ausgefeilter Licht- und Tontechnik wurde aus dem von kühlem Stahl der Weintanks dominierten Raum ein Theatersaal, der auch höchsten Ansprüchen genügte. Mit Kronleuchtern und edel gedeckten Tischen wurde eine dem Anlass angemessene Atmosphäre geschaffen. Immerhin galt es, einen 90. Geburtstag zu begehen. Das Stück „Dinner for one – wie alles begann“ des Autors Volker Heymann wurde an 10 Abenden vor immer nahezu ausverkauftem Haus zu einem ganz besonderen Event. Das Servicepersonal aus den Reihen des Theatervereins und der WG überzeugte durch Professionalität. Das Ziel, nicht nur das typische Theaterpublikum anzusprechen, sondern auch Firmen und Institutionen die Möglichkeit einer etwas anderen Weihnachts- oder Jahresfeier zu bieten, wurde in vollem Umfang erreicht. Wen störten schon die zuweilen mäßigen Temperaturen, wenn man eine einfallsreiche Inszenierung und hervorragende schauspielerische Leistungen bei gutem Essen und passenden Weinen genießen konnte. Da wundert es nicht, dass der Theaterverein trotz einer Zusatzvorstellung die Nachfrage nach Karten nicht decken konnte. Konsequenter Weise denken die Verantwortlichen daher über eine Wiederaufnahme nach, damit es wieder heißt: „Same procedure as last year, Miss Sophie?“ oder auch „we do our very best!“.